Das Beachhouse ist eine gängige Destination für Fidschi Touristen, die die Hauptinsel Viti Levu erkunden. Es wird als ein Ort beschrieben, an dem man 2 Nächte bucht und wochenlang bleibt.
Direkt an der Coral Coast gelegen mit Strandzugang, umgeben von 8 Hektar Kokosnuss-Plantagen lässt es sich hier sicher eine Zeit lang aushalten. Nach einer Nacht verließen wir das Beachhouse jedoch schon wieder. Es war zwar wirklich nett, aber nach dem Maqai Beach leider auch nur noch nett.

 

Während wir also auf unseren Bus nach Nadi warteten, um von dort weiter nach Mana Island zu fahren, mussten wir uns von Anna, Marina und Sonia verabschieden, die in Nadi zum Abendessen eingeladen waren.

5 Antworten zu “Das Beachhouse auf Fidschi”

  1. ihr seid ja schon direkt verwöhnt! aber hängematte gibts dort auch, schaut gemütlich aus :) ist eigentlich schonmal wer beim da drin liegen von einer runterfallenden kokosnuss attakiert worden?

  2. Hallo,
    wir haben gerade noch einige technische Probleme mit dem Tropenraum. Die Koffer sind aber gepackt und im Auto. Ich warte nur darauf, dass wir endlich in die Toskana losfahren können.
    Dann bin ich schon mit einer Liege zufrieden und mit etwas Sonne.

    Zu euren Bilder sag ich schon nichts mehr, weil man davon nur Reisefieber sowie große Sehnsucht nach Sonne, Wärme usw. bekommt.

    Liebe Grüße und lasst es euch gut gehen.

  3. Ich darf euren Blog nicht mehr lesen! Ich bekomme echt Fernweh und finde mein Leben hier in Deutschland total langweilig. Ich würde sofort die Koffer packen und sogar mit den Fahrrad losfahren, wenn ich den Mut dazu hätte. Gestern habe ich nämlich eine Doku gesehen, da ist ein Mann seit 9 Jahren mit seinem Rad unterwegs! Zwar wurde er schon knapp 10mal angefahren, aber was solls. Er hat die Welt gesehn.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>