Eines der Highlights der Südinsel sind die Gletscher der „Southern Alps“. Von den 140 Gletschern reichen der Franz Josef und Fox Gletscher weit hinunter in den Regenwald. Sie enden ca. 250m über dem Meeresspiegel und sind daher sehr leicht zu erreichen.

Franz Josef Gletscher

Der Franz Josef Gletscher wurde das erste Mal 1865 von Europäern erforscht und von dem Österreicher Julius Haast nach dem österreichischen Kaiser benannt.

Ka Roimata o Hine Hukatere

In der Sprache der Maori heißt der Gletscher „Ka Roimata o Hine Hukatere (Tears of the Avalanche Girl)“. Die Legenden erzählen von einem Mädchen, dessen Freund vom Gipfel stürzte. Ihre Tränen flossen den Berg hinunter und gefrohren zu diesem Gletscher.

Einige Wanderwege führen an die Gletscherzungen und zu Aussichtspunkten, allerdings nicht näher, als 200m. Um das Eis aus nächster Nähe betrachten zu können muss man eine geführte Tour bei „Franz Josef Glacier Guides“ buchen. Die halbtägige Tour kostete uns 123 NZD, dafür war ein Gutschein für die Franz Josef Gletscher Hot Pools inklusive. Nach dem kalten Eis taten die heißen Pools richtig gut, außerdem gab es dort heiß ersehnte, warme Duschen.

Eine Antwort zu “Franz Josef Gletscher”

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>