Übersicht Kanada

Insgesamt fünf Monate haben wir in Kanda verbracht. Angefangen haben wir im Osten mit Nova Scotia und Neufundland, mit seinen spektakulären Wanderungen und Eisbergen. Weiter ging es über die Great Lakes und die Great Plaines nach Westen. Wir durchquerten Alberta und schafften es zum Golden Summer in den Yukon und nach Überquerung des Polarkreises zum nördlichsten Punkt unserer Reise – das Dorf Inuvik am Ende des Dempster Highways. Nach einem Abstecher nach Alaska verbrachten wir den Spätherbst im Yukon, British Colombia und Alberta. Teilweise mit Schnee in den Rocky Mountains, aber auch beim Surfen auf Vancouver Island.

Besonders positiv ist uns die kanadische Freundlichkeit und Gastfreundschaft aufgefallen.

Alles in Allem haben wir zwar einiges von diesem riesigen Land gesehen, es gibt aber noch Vieles mehr zu entdecken. Gerne kommen wir zu einem späteren Zeitpunkt nochmal hierher.

Fakten:

  • 159 Tage
  • 23.739 Kilometer (inkl. Mietauto auf Neufundland)
  • 2.695 Liter Diesel
  • Unser höchster Punkt: 2095m
  • Unser tiefster Punkt: 0m
  • Polizeikontrollen: 0

Unsere 3 Highlights:

  • Nordlichter am Dempster Highway
  • Eisberge in Neufundland
  • Natur pur in British Colombia

Route und Schlafplätze

Alle Tracks und Schlafplätze gibt es bei der allgemeinen Route zum Download.

Kosten Kanada

Wir haben in 159 Tagen in Kanada im Schnitt 30,18€ pro Person und pro Tag ausgegeben.

Unser Getriebeschaden in Halifax hat unsere Reisekasse stark strapaziert und ist bei diesem Schnitt nicht inkludiert, da wir dies als Sonderausgabe sehen und die Statistik sonst stark verfälscht wäre. Die Kosten für AirBnB in Halifax und den Mietwagen, welchen wir für Neufundland gemietet haben, sind allerdings schon inkludiert. Daher sind die Posten „Verkehr und Transport“ und „Unterkunft / Übernachtung“ etwas höher.

Wartungs- und Reperaturausgaben für mehrere Ölwechsel, Filter, einen Ersatzreifen etc. sind inkludiert.

Generell haben wir in Kanada selten für Campingplätze bezahlt und haben vor allem zu Beginn der Reise öfter auf Parkplätzen von Raststationen und Walmarts gecampt, als ursprünglich gedacht. Zum Einen da es einfach sehr praktisch war in Städten Einkäufe, Wasser auffüllen und Wäsche waschen zu erledigen – zum Anderen weil wir von unterwegs arbeiten (in Kanada mehr als zuvor gedacht) und so recht regelmäßig Internet brauchten.

Zu den größten Posten gehören Diesel und „Essen und Trinken“.

 Kategorie Details
Auto Wartungsarbeiten (Ölwechsel etc.), Reparaturen, Zubehör
Tanken Diesel
Essen & Trinken Lebensmittel, Restaurants, Wasser
Freizeit Eintritte (Nationalparks, Museen etc.), Feiern, Internet
Verkehr & Transport Maut, Fähren, Parken, Öffentliche Verkehrsmittel, Mietauto (Kanada – Getriebeschaden)
Unterkunft / Übernachtung Campingplätze, Recreation Sites, AirBnB (Kanada – Getriebeschaden)
Andere Sonstiges (Wäsche, Baumarkt etc.)
Privat Technik, Shopping, private Ausgaben

Berichte zu Kanada