Mono Lake

Bevor wir über den Tioga Pass in den Yosemite Nationalpark fuhren, machten wir am Mono Lake halt. Natürlich musste ebenso kurz gestoppt werden um diese wunderschönen schneebedeckten Gipfel zu bewundern. Seit langem mal wieder Schnee war eine schöne Abwechslung. Der Berg auf dem ersten Foto heißt übrigens Mt. Tom. :)

2,5 mal so salzig wie das Meer

Der Mono Lake diente als Trinkwasserspeicher des über 500km entfernten Los Angeles. Dadurch ist der Wasserspiegel des Sees in den letzen Jahrzenten stetig gesunken, der Salzgehalt jedoch gestiegen. Mittlerweile ist der See ca. 2,5 mal so salzig wie das Meer! Nachdem viele Tiere unter dem Absinken des Wasserstandes litten wurde die Wasserableitung mit einem Gerichtsbeschluss begrenzt und langsam steigt der Wasserspiegel wieder.

Durch die Reaktion der Süßwasserquellen mit dem salzigen Seewasser entstehen bizarre Kalktuff- und Sandtuff-Formationen. Das schrägste fanden wir eigentlich die Millionen von den kleinen Salzfliegen, die sich am Uferbereich tummeln.



Da wir am selben Abend aber noch bis zum Yosemite Nationalpark fahren wollten, ging es nach einem Spaziergang auch schon wieder weiter.

2 Antworten zu “Mono Lake – 2,5 mal so salzig, wie das Meer”

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>