Morgenstund hat Gold im Mund.

Nachdem wir wieder heimlich im Auto geschlafen haben und somit früh (sehr früh) aufstehen mussten, vertrieben wir uns die Zeit bis SeaWorld öffnete bei McDonald’s mit Kaffee und Internet – wieder mal. :) Glück hatten wir auch noch, denn bei McDonald’s lagen Gutscheine aus, 20% Ermäßigung auf den Eintritt.

Im SeaWorld angekommen mussten wir erstmal den Tag planen. Bei den unzähligen Shows und dem riesigen Gelände ist ein Tag schon ganz schön stressig.

Der Orca Shamu in One Ocean

Als erstes wollten wir aber die berühmte Orca Show One Ocean mit Shamu sehen. Eine beeindruckende Show, die wir uns am Nachmittag gleich nochmal angesehen haben. Die Tatsache, dass schon einige Trainer bei der Zusammenarbeit mit den Killerwalen getötet wurden, verdeutlicht uns aber, dass diese so friedlich aussehenden und gut trainierten Tiere eben doch wilde Tiere sind. Die umgeklappte Rückenfinne bei männlichen Exemplaren soll auch auf die Gefangenschaft zurückzuführen sein (siehe Wikipedia).

Wild Arctic

Im Eistunnel der Wild Arctic kamen wir ganz schön ins frieren. Zu sehen gab es Eisbären, …

… Walrosse …

… und Belugas (Weißwale). Das Beluga Baby Pearl war natürlich das Highlight.

Sea Lions Live

Die Seelöwen und Otter gaben eine lustige Show zum Besten, unter Anderem Sea Lions S.I.

Shark Encounter

Pets Rule

Gerettete Hunde, Katzen, Schweine und Vögel performen in dieser unterhaltsamen Show.

Die beliebten Killerwale

Nachdem uns die Show in der Früh so gefallen hat, wollten wir die Killerwale noch einmal bei besserem Wetter bewundern. Diese Show zu Mittag war aber vollkommen überfüllt und wir planten schnell um, erst die letzte Show des Tages schauten wir uns nochmal an.

Blue Horizons

Delfin- und Robbenbecken

Turtle Reef

Der Ansturm auf das neu eröffnete Turtle Reef war riesig und auch wir waren begeistert.

Skytower

 

Eine Antwort zu “Shamu im SeaWorld in San Diego”

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>