Über den Lippincott Pass ins Death Valley
09 December 2017
Der Valley of Fire State Park
01 January 2018
31. Dezember 2016 – 04. Januar 2017

Auf geht’s nach Las Vegas

Spontan haben wir uns dazu entschieden Silvester doch nicht einsam im Death Valley zu verbringen, sondern im nahe gelegenen Las Vegas.

Erst auf dem Weg dorthin starten wir unsere Recherche zu Las Vegas an Silvester. Als Schlafplatz hatten wir uns den Parkplatz des Bally’s Casino auf iOverlander rausgesucht. Das Casino liegt direkt am Strip und der dazugehörige Parkplatz gleich dahinter. Dort kann kostenlos geparkt werden und auch das Schlafen im Auto wird dort geduldet (aktuell anscheinend nicht mehr). Doch hatten wir natürlich nicht bedacht wieviele Leute ebenfalls die grandiose Idee haben in Las Vegas ins neue Jahr zu rutschen. Aufgrund des Andrangs würden viele Casinos ihre Parkplätze nur ausschließlich den Gästen zur Verfügung stellen, viele Straßen seien gesperrt, vor allem die Hauptverkehrsader „The Strip“.

Mit viel Stau und einem gewaltigen Umweg schaffen wir es doch noch rechtzeitig gegen 22:00 Uhr zu unserem Ziel, und entgegen aller unserer Erwartungen, finden wir sogar noch einen Platz auf dem fast komplett vollen Parkplatz von Bally’s.

Silvester auf dem Las Vegas Strip

Schnell stoßen wir noch im Auto mit einem Bier an, packen nur das nötigste in Steffis Handtasche und los gehts. Der gesamte Strip, eigentlich eine 6 spurige Straße, ist für die Feierlichkeiten für Autos gesperrt und wurde zu einer riesigen Fußgängerzone umfunktioniert. Auf jeder einzelnen Zufahrtsstraße gibt es strenge Polizei Kontrollen – Glas, Rucksäcke, Kinderwägen, Regenschirme und vieles Anderes ist verboten. Zusätzlich ist jede Zufahrtsstraße massiv gesichert. Wassergefüllte Fässer versperren die Zufahrt, dahinter steht quer ein Schulbus als Blockade, und noch weiter dahinter stehen die gepanzerten Militär-Hummer. Vor Allem nach dem tragischen Vorfall beim Weihnachtsmarkt in Berlin sind solche Vorsichtsmaßnahmen nachvollziehbar.

Auf der Partymeile selbst wird bereits ausgiebig gefeiert. Jeder scheint gut drauf zu sein, es gibt diverse Verkaufsstände mit Getränken, Partyhüten oder sonstigen Accessoires. Mit Getränken suchen wir uns in der Masse ein schönes Plätzchen, in der Nähe des Bellagio. Der Countdown startet und pünktlich um Mitternacht wird ein riesiges Feuerwerk entfacht, auch vom Dach des Bellagio.

Viele der Feiernden pilgern nun langsam in die Hotels, Casinos oder Bars. Wir wissen nicht so recht wohin, in die Clubs und Casinos kommt man heute nur mit Einladung oder teure Tickets. Also bleiben wir lieber auf der Straße und genießen unsere Drinks aus den Pappbechern.

Generell sind wir überrascht wie friedlich hier gefeiert ist. Nirgends wird gedrängt, niemand zeigt sich aggressiv, alle sind gut drauf, weit und breit gibt es keine Schlägerei und als Steffi aus Versehen in jemanden rein rennt, entschuldigt sich diese Person auch noch bei ihr. Also das hätten wir wirklich nicht erwartet.

Welcome to Fabulous Las Vegas

Wir verbringen noch ein paar weitere Tage im fabelhaften Las Vegas. Wir schlemmen uns durch das Ports O’Call Frühstücks Buffett, staunen in der atemberaubenden Circe du Soleil Show KÀ und wandern durch die riesigen Casinos.

Nützliche App:

  • Vegas.com – Las Vegas Specials, egal ob Hotel, Show oder Buffett

Leave a Reply