On the Road – Mexiko nach Belize
04 August 2011
Tauchen im Blue Hole
06 August 2011

Caye Caulker – ein kleines Paradies in der Karibik

„Go slow“ ist das Motto von Caye Caulker und dieses triffts genau. Auf Caye Caulker ist alles gemütlich und entspannt, Stress gibt es hier keinen, genauso wie Autos. Diese braucht man hier auch nicht, denn die Insel ist mit 8 Kilometer Länge und 2 Kilometern Breite recht überschaubar. Eine kleine bunte Holzhütte reiht sich an die nächste, in diesen wird Kunst verkauft, Schnorchel- oder Tauchtouren angeboten, oder es gibt was Leckeres zu Essen vom Grill.

Das Schnorcheln oder Tauchen lohnt sich hier auf jeden Fall, denn gleich östlich von Caye Caulker verläuft das Belize Barrier Reef, nach dem Great Barrier Reef in Australien das zweitgröße Riffsystem der Welt. Ein bekannter Tauchplatz ist hier das Great Blue Hole.

Einziger Wermutstropfen an Caye Caulker ist, dass es keinen richtigen Strand gibt, nur einen kleinen Abschnitt am Split. Ein Hurrikan hat die Insel im Jahr 1961 in zwei Hälften geteilt, dieser Graben heißt nun The Split. Die Nordhälfte ist heute das Caye Caulker Marine Reserve, auf der südlichen Insel befindet sich das Caye Caulker Village.

Belize

Belize unterscheidet sich in einigen Punkten von Mexiko, am besten gefällt uns aber die Sprache, hier wird nämlich Englisch gesprochen. Auch wenn wir liebend gerne fließend Spanisch sprechen würden, und immer fleißig in unserem Phrasenbuch nachschauten und versuchten zu lernen – für richtige Konversationen reichte es halt doch nicht. ;) Die Kultur auf Caye Caulker ist schwer zu beschreiben. Sie ist bunt gemischt, am auffälligsten sind jedoch die unzähligen Rastafaris, die immer ein lockeres Songzitat auf Lager haben.

tx5-17-belize-0102

tx5-17-belize-0140tx5-17-belize-0101
tx5-17-belize-0103tx5-17-belize-0131
tx5-17-belize-0094tx5-17-belize-0087

Caye Caulker Police Station

Selbst die Polizeistation erstrahlt in einem schönen gelb, auf der Wand findet sich ein Hinweis auf ein generelles Drogenverbot, wir bezweifeln aber, dass sich hier jeder so daran hält.

tx5-17-belize-0141tx5-17-belize-0142

Ignacio’s Beach Cabins

Südlich vom Caye Caulker Water Taxi fanden wir die Ignacio’s Beach Cabins, hier waren noch Zimmer verfügbar und auch der Preis war der günstigste, den wir finden konnten. Zusätzlich entschieden wir uns von den verfügbaren Zimmern für die günstigste Variante mit Ventilator in zweiter Reihe am Strand.

Die Beach Cabins liegen etwas abseits am südlichen Ende des „Zentrums“ von Caye Caulker (ca. 10-15 Minuten Spazierweg ins Zentrum). Man ist zwar nicht Mitten im Geschehen, ist wohl aber an einem der ruhigsten Plätze der Insel und kann mit dem Rauschen des Meeres einschlafen.

Unser Zimmer für 30 BZD (etwa 12 EUR) war sehr einfach: ein Bett, Moskitonetz (sehr wichtig), und ein Bad ohne Licht. Manchmal gab es Warmwasser, was aber bei den Temperaturen nicht wirklich notwendig ist. Die Warmwasseranlage könnt ihr auf einem der Fotos bewundern – Wasser wird von einem heißen Wellblech erhitzt.

Regelmäßig wehten extreme Schwefelduftwolken aus dem Bad in unser Zimmer, das lag jedoch nicht nur an unserer Unterkunft, der Schwefelgeruch des Leitungswassers ist auf Caye Caulker ein weit verbreitetes Problem.

Für diesen Preis ist die Unterkunft auf jeden Fall empfehlenswert, wenn man großen Wert auf Sauberkeit legt, sollte man sich vielleicht etwas anderes suchen und lieber ein paar Euro mehr zahlen. ;)

Unser Bungalow #7

tx5-17-belize-0070

tx5-17-belize-0069

tx5-17-belize-0068tx5-17-belize-0074

tx5-17-belize-0077

tx5-17-belize-0146tx5-17-belize-0078

Der Weg in die City

Nachdem sich unser Bungalow etwas außerhalb vom Zentrum befand, hatten wir immer einen kleinen Spazierweg vor uns, auf welchem unter anderem ein kleiner Friedhof durchquert werden musste. ;)

tx5-17-belize-0084tx5-17-belize-0085

Marin’s Restaurant

Gratis WLAN und leckeres Frühstück in Marin’s Restaurant.

tx5-17-belize-0097tx5-17-belize-0096

Lazy Lizard

Die Bar Lazy Lizard am Split muss auf jeden Fall besucht werden. Hier kann man gemütlich Schwimmen, und wenn man genug davon hat, auf einer Bank im Wasser, oder auch im Trockenen sein Bier trinken. Das Wasser hier ist so warm, dass man es ewig drinnen aushält und gar nicht mehr heim möchte.

tx5-17-belize-0113tx5-17-belize-0126
tx5-17-belize-0110tx5-17-belize-0122
tx5-17-belize-0124
tx5-17-belize-0117tx5-17-belize-0056

Join the discussion 5 Comments

Leave a Reply