Ein Jahr unterwegs – was bisher geschah!
16 February 2011
Ankunft in Auckland
16 March 2011

Auf den Tag genau nach 6 Monaten sollte es am Morgen des 15.03.2011 weiter nach Neuseeland gehen.

3 Monate dürfen wir in Neuseeland bleiben, ohne ein Visum beatragen zu müssen. Außerdem hatten wir vor einigen Tagen den Ausreiseflug von Neuseeland nach Fidschi gebucht, damit es bei der Einreise keinee Probleme gibt.

Den Tag zuvor hatten wir alle Hände voll damit zu tun, alles für die Ausreise vorzubereiten. Unser australisches Konto haben wir gekündigt, unsere Kleidung gewaschen und lange genug im Trockner getrocknet, damit ja keine Bedbugs mit auf die Reise gehen… in australischen Hostels wimmelts von denen leider nur so.

Außerdem hatten wir unsere Rucksäcke das letzte mal vor 6 Monaten gepackt und so musste einiges aussortiert werden. Mehr oder weniger passte dann doch noch alles, den Rest mussten wir in unserem „tollen“ Hostel lassen. Das schrecklichste Hostel (Reef Backpackers) in ganz Cairns hat nun wohl die beste Bibliothek ;)

Unser Airport Shuttle (15 AUD für 2 Personen) brachte uns um halb 9 Uhr morgens zum Flughafen. Mit unseren Pässen bereit, reihten wir uns in die Warteschlange von Virgin Blue.

„Hallo, wir würden gerne für den Flug nach Auckland einchecken.“
„Natürlich, kann ich eure Pässe sehen? Reist ihr mit dem Work and Travel Visum oder als Tourist?“
„Als Touristen“
„Und euren Flug zurück nach Australien habt ihr bereits gebucht?“
„Ja, den Weiterflug haben wir bereits gebucht, aber wir fliegen nicht nach Australien, sondern nach Fidschi“
„Ah, Fidschi,… Und dann fliegt ihr zurück nach Europa?“
„Nein, wahrscheinlich über Hawai nach Los Angeles“
„Aber den Flug dorthin habt ihr sicher schon gebucht, oder? Und dann gehts nach Europa?“
„Nein, buchen werden wir den Flug in den nächsten Wochen, und wo es danach hingeht wissen wir noch nicht so genau.“

Und nun gings los. Die Dame hinter dem Schalter verstand nicht, wie man reisen kann, ohne bereits die Flüge gebucht zu haben. Außerdem dürften wir nirgends einreisen, wenn wir nicht bereits die Flüge nach Hause vorweisen könnten. Wir erklärten, dass wir bereits einige Flüge hinter uns haben und es noch nie ein Problem gab, solange wir ein Ausreiseticket aus dem jeweiligen Land besaßen.

Nein, so würde das nicht funktionieren. Und wo wollen wir denn nach der USA überhaupt hin?

Gut, sie kann uns leider nicht fliegen lassen. Um nach Neuseeland einreisen zu dürfen, brauchen wir unsere Weiterflüge. Irgendwo auf dem Flughafen gäbe es ein Internetcafe, wo wir die Flüge buchen könnten. Quantas fliege von Fidschi nach Amerika und dann bräuchten wir eigentlich noch ein Ticket z.B. von Amerika nach Europa?!

Auf unsere Beschwerde hin, wurden wir zum nächsten Schalter, zu Serena, der „Supervisorin“ weitergeleitet. Wieder das selbe Spiel. Wieso wir nur Tickets bis Fidschi gebucht hätten und dass wir doch wissen müssten, wann wir wohin weiter fliegen. Boarding Time war in 30 Minuten, Australien mussten wir offiziell heute verlassen, jeder weitere Tag kostet uns 100$ Strafe pro Person. Ganz zu schweigen von unserem neuen Flugticket.

Den Laptop hatten wir schon ausgepackt, mit unserem Broadband Internetstick konnten wir nach der Telefonnummer des neuseeländischen Konsulats googeln und vorsichtshalber hatten wir auch schon unseren Flug von Fidschi nach L.A. rausgesucht, falls wir doch noch buchen mussten.

Den Damen am Schalter teilten wir mit, dass wir uns selber bei der Botschaft erkundigen würden. Von der Tatsache, dass wir alle Flüge bis in die Heimat schon buchen hätten müssen, haben wir noch nie gehört. Und was wäre denn wenn Steffi nur einen Flug nach München (Deutschland) hätte, aber einen österreichischen Pass hat, dürfte sie dann deshalb auch nicht nach Neuseeland einreisen?

Mit ihrem Informationsheft über Visa, Einreisebestimmungen und Weiterem telefonierte auch die Virgin Blue „Supervisorin“ und erkundigte sich nach den Einreisebestimmungen für Deutsche und Dänen. Auch als Steffi das vierte Mal erwähnte, sie wäre keine Dänin, sondern Österreicherin, war ihnen das völlig egal. Ist doch alles dasselbe. Aber wir dürfen nicht nach Neuseeland einreisen, weil wir kein Ausreiseticket aus Fidschi haben!?

Eine halbe Stunde und einige Diskussionen später kam Virgin Blue zu dem Entschluss: Wir dürfen fliegen!!! Allerdings wäre in unseren Flugdaten vermerkt, dass wir noch kein Ausreiseticket aus Fidschi hätten, ja alles klar.

Also wieder einmal weg vom Schalter und in die Schlange reihen, dass dritte Mal. Serena winkte uns plötzlich herbei, um uns mitzuteilen, dass wir uns beeilen müssen, der Flieger wolle schon starten. Unser Gepäck wurde nicht einmal mehr abgewogen. NA TOLL!!! Vorher wurde uns noch mitgeteilt wir hätten 3kg zuviel Gepäck, 23kg pro Rucksack plus 5kg für Daniels Surfbrett. Das Surfbrett wog jedoch das Doppelte und somit mussten wir uns von Büchern, einem Schlafsack, unserer Wäscheleine und weiterem Krims Krams trennen. Ein trauriger Anblick.

Eiligst wurden unsere Gepäckstücke im „Oversize Luggage“ Bereich entgegengenommen und wir wurden weitergeschickt. Einmal quer durch den Flughafen zu unserem Gate.

Unser Handgepäck wurde schnell durchleuchtet und schon waren wir wieder unterwegs, jemand meinte: „schnell, beeilt euch!“ Als wir aber am Flieger ankommen, müssen wir erst recht wieder warten. Es sind noch nicht einmal alle Passagiere im Flieger, da hätten wir nicht rennen müssen ;)

Brisbane Airport

Etwa 3 Stunden später landen wir schon wieder, am Domestic Terminal in Brisbane. Mit dem Zug fahren wir zum International Terminal, wo erst einmal warten angesagt ist. Wir sind am Verhungern, zum Frühstücken hatten wir in Cairns nicht mehr wirklich Zeit. Wir begeben uns also auf die Suche nach etwas Essbarem. Die einzige Möglichkeit: der Flughafen. Mit unseren Tickets können wir bereits in den Check In Bereich. Sehr groß ist der Flughafen jedoch nicht, alles Essbare findet sich in einem überschaubaren Eck:  ein Schicki Micki Cafe, Subway, Eagle Boys Pizza und noch ein Nudelshop. Die Preise haben es jedoch in sich. Das billigste Footlong Sub kostet 11,20 AUD. 4,20 AUD teurer als im Rest Australiens – das sind 60% mehr. Schweinerei, aber verhungern wollen wir auch nicht, und so ist unser letztes Essen in Australien Subway :). Um die letzten Dollar auszugeben, gönnen wir uns auch noch einen etwas überteuerten Cafe – wie gut, dass wir uns mit der Dame anfreunden, denn in diesem Bereich des Flughafens gibt es keinen Briefkasten. Wie immer sind wir mit den paar Karten, die wir dann doch noch verschicken, „etwas“ spät dran, die Cafedame bietet uns jedoch an, die Karten für uns aufzugeben. Bereits 8 Tage später waren diese angekommen.

Der Weiterflug verlief relativ unspektakulär und auch bei der Einreise nach Neuseeland fragt uns niemand nach unseren noch nicht gebuchten Ausreisetickets aus Fidschi. Wir bezweifelen ja stark, dass dies irgendwo vermerkt wurde und sind noch immer der Meinung, dass wir von Anfang an im Recht waren.

>Gegen Mitternacht stehen wir mit Gepäck in der Hand in Auckland am Flughafen und suchen nach einer freien Sitzbank. Für die paar Stunden wollten wir uns nicht extra ein Hostel buchen und 20 NZD (New Zealand Dollar) pro Person bezahlen ;) Alle Bänke sind bereits von Schlafenden besetzt, also machen wir uns auf in die „Departure Lounge“… auch hier ist bereits alles voll, außer ein paar Bänken am Ende des Gangs. Schnell machen wir es uns dort gemütlich, gerade als wir meinen einen Volltreffer gelandet zu haben, gings los… und wiiiee!!! Ca. 10 Meter neben uns war eine Baustelle, und hier wurde gerade der Boden aufgestemmt – um 1 Uhr Mitternacht. Keine weiteren Bänke sind mehr frei, also machen wir es uns hier, so gut es geht, bequem. Gegen 4 Uhr hört das Gehämmer auf, dafür machen die Shops und Restaurants um uns herum auf. Nicht viel später verschlägt es uns zum Frühstück zu McDonalds, und siehe da, beim Subway nebenan kostet ein Footlong Sub auch nur 7,90 NZD (5,80 AUD oder 4,20 EUR), hier gefällts uns schon mal ;)

Join the discussion 13 Comments

  • Thomas sagt:

    tolle und interessante geschichte, aber ohne „troubles“ geht`s wohl nicht!

  • Eva sagt:

    Naja, Wolfgang und ich sind letzte Woche nach Rom geflogen.
    Wir hatten folgenden Kurzstreckenflug von SBG-Düsseldorf-Rom und zurück Rom-Berlin-SBG.
    Ist ja nur ein kleiner Umweg bis nach Rom.
    In Rom haben wir jeden Tag überteuerten Cafe getrunken und am kleinen Bier genuckelt.
    Liebe Grüße Eva

    P.S. die Petersburg haben wir verweigert, weil es auf Grund des sehr schlechten Wetters eine ca. 5 km Warteschlange gab.

    • wie schön, dass euch Sabrinas Wien Urlaub gefallen hat ;)
      bei uns regnet es übrigens seit wir in Neuseeland angekommen sind, und davor hatten wir 3 Wochen Dauerregen in Cairns. So hatten wir uns das nicht vorgestellt :)

  • sabine sagt:

    viiiel spaß in neuseeland!! :)

  • sista sagt:

    habt ihr nicht schon langsam die nase voll vom fliegen :)
    viel spaß neuseeland :)

  • fredy sagt:

    Hallo Steffi und Dani,

    Cool von euch zu lesen. Ist immer wieder mühsam diese Einreiseformalitäten, besonders wenn die verantwortlichen Leute zu wenig genau Bescheid wissen.
    In den USA wurde der Immigration Officer auch etwas mühsam nachdem er mich nach dem Ausreisedatum gefragt hatte und ich ihm antwortete, dass dies erst 4 Monate später wäre aber ich dazwischen noch nach Kanada reise. Das hat ihm gar nicht gefallen (es gilt in den USA auch die 3 Monate für die Touris).
    Glücklicherweise funktionierte die Fotokamera nicht richtig und er wies mich zu einem anderen Schalter, wo davor Valentin und Christoph problemlos durchkamen und ich dann auch.
    Kommt also ganz drauf an welchen Zöllner man erwischt und wie seine Launen sind.
    Wünsch euch viel Spass in Neuseeland!
    Grüsse
    Fredy

  • Hallo ihr Zwei!

    Ich wollte mal fragen ob ihr eventuell in der Zukunft auch noch Berichte von der Ostküste Australiens reinstellen werdet? Vielleicht ist ja wieder der ein oder andere Sehenswerte Ort wie bei den anderen Berichten dabei, sind momentan am Planen wo es überall hingehen soll.
    Und eine Frage hätte ich noch… wo habt ihr eigentlich euren Internetstick her, habt ihr den immer in den einzelnen Ländern gekauft oder wie macht ihr das?

    Liebe Grüße und viel Spaß auf Hawaii

    • Könntet ihr bitte bei dem Link zu unserer Page das /wordpress wegmachen? Das passiert wenn man nicht schaut was er automatisch gespeichert hatte. =)
      Vielen Dank

    • Weitere Australieneintraege sind auf jeden Fall geplant (von Darwin runter nach Adelaide und dann die ganze Ostkueste nach Cairns hoch), nur wird das wohl leider noch ein Weilchen dauern. Die „aktuelleren“ Blogeintraege haben momentan Vorang, aber selbst da sind wir schon wieder ueber 1 Monat im Verzug. :)
      Einen Internetstick hatten wir nur fuer Australien und Neuseeland (Vodafone – vor Ort gekauft), sonst haben wir immer Wlan in Hostels usw verwendet.
      Schreibt uns einfach ein Mail, falls ihr noch weitere Fragen habt.
      Liebe Gruesse Steffi und Daniel

Leave a Reply